mattersburg.gv.at Pläne für Impulszentrum präsentiert

Kleiner Neu setzen Größer
  • banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3
  • banner_4
  • banner_5
  • banner_6
  • banner_7
  • banner_8
  • banner_9
  • banner_10

Pläne für Impulszentrum präsentiert

Bei dem gemeinsamen Bauprojekt von Commerzialbank und Stadtgemeinde entsteht zwischen Hirtengasse und Michael Koch-Straße bis zum Frühjahr 2022 ein richtungsweisendes „Impulszentrum". Die Pläne wurden von CB-Chef Martin Pucher, Bürgermeisterin Ingrid Salamon und Bauleiter DI Richard Woschitz im SVM-Cafe präsentiert.

Neben der Bank und dem Rathaus entstehen eine Tiefgarage für 158 Stellplätze sowie zwei weitere Gebäude, die multifunktional genützt werden, d.h. für Büros, Wohnungen und Arztpraxen. „Die Nachfrage dafür ist sehr groß", berichtet Bürgermeisterin Ingrid Salamon. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Michael Koch Straße um 8 Meter verbreitert.

Die Abbrucharbeiten im Areal haben bereits begonnen, die Tiefbauarbeiten starten im Feber 2020. Die Gesamtkosten für das wegweisende Projekt sind mit 29,5 Mio. Euro budgetiert, 5,5 Mio. davon übernimmt die Stadtgemeinde.
„Die Anlage ist weitläufig angelegt und erinnert an südliche Städte in der Toskana, d.h. viel Wasser, viel Grün und klare Konturen", erklärt Architekt DI Andreas Hawlik, der bereits die Fußballakademie geplant hat. Alle Häuser werden mit der modernsten und umweltfreundlichsten Niedrigenergietechnik ausgestattet.
Für Bürgermeisterin Ingrid Salamon ist es wichtig, dass im innerstädtischen Bereich investiert und die hier vorhandenen Flächen genutzt werden. „Ich freue mich sehr über dieses Impulszentrum, es wird wirklich etwas Besonderes", so die Bürgermeisterin.

Diesen Artikel teilen bei:

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten