mattersburg.gv.at Budget 2020 – Investitionen in Umwelt- und Lebensqualität

Kleiner Neu setzen Größer
  • banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3
  • banner_4
  • banner_5
  • banner_6
  • banner_7
  • banner_8
  • banner_9
  • banner_10

Budget 2020 – Investitionen in Umwelt- und Lebensqualität

Das Budget der Stadtgemeinde Mattersburg weist insgesamt Erträge von 17,5 Mio. Euro und Aufwendungen von 17,2 Mio. Euro auf. Bei der Gemeinderatssitzung am 12. Dezember 2019 wurde der Voranschlag mehrheitlich mit drei Gegenstimmen der ÖVP beschlossen.

„Die Budgetsituation der Stadtgemeinde Mattersburg ist trotz der umfangreichen Investitionen in den Vorjahren in die Schulen, Kindergärten und in die Infrastruktur durchaus positiv", berichtet Finanzstadtrat Otmar Illedits.

Mit einer freien Finanzspitze von 2 Mio. Euro hat die Stadtgemeinde Mattersburg weiterhin einen relativ hohen Gestaltungsspielraum für zukünftige Investitionen.

Die Kernpunkte für 2020 sind der Kindergarten Hochstraße (4,4 Mio.), die Sanierung der Bachdecke (3,6 Mio.) sowie der Straßenbau mit 371.000 Euro. Der Betrieb des City-Busses wird mit 373.800 Euro veranschlagt. „Der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt soll dadurch weiter vorangetrieben werden. Wir wollen die hohe Lebensqualität und den Standard in Mattersburg erhalten, setzen auch 2020 sinnvolle Investitionen", so Finanzstadtrat Otmar Illedits und Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Weitere wichtige Punkte in der Gemeinderatssitzung waren die Änderungen der bestehenden Bebauungsrichtlinien beim Kapellenweg sowie der Abschluss des Gesellschaftsvertrages für die Klima- und Energie-Modellregion Kogelberg.

Diesen Artikel teilen bei:

Termine

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten