mattersburg.gv.at Stadt setzt auf Bienenpatenschaft

Kleiner Neu setzen Größer
  • banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3
  • banner_4
  • banner_5
  • banner_6
  • banner_7
  • banner_8
  • banner_9
  • banner_10

Stadt setzt auf Bienenpatenschaft

menschen und bienen

Die Stadtgemeinde Mattersburg hat eine Bienenpatenschaft mit den Mattersburger Imkern abgeschlossen. Jetzt wurde der erste Mattersburger Stadthonig in 250g Gläser abgefüllt. Der gesunde und schmackhafte Blütenhonig wird seitens der Stadtgemeinde Mattersburg als Gemeindegeschenk verwendet.

 

Laut Fachleuten entwickeln sich in Mattersburg die Bienenvölker auch deshalb so gut, weil die Stadtgemeinde seit 2009 keine glyphosathältigen Pflanzenschutzmittel verwendet. Die beiden Bienenstöcke für den Mattersburger Stadthonig befinden sich auf der sogenannten „Stierwiese" im Ortsteil Walbersdorf. „In jedem der Stöcke befinden sich zwischen 50.000 und 70.000 Bienen," so Experte Ludwig Viehaus.

Diesen Artikel teilen bei:

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten