mattersburg.gv.at Umweltzeichen für den Kindergarten Hochstraße

Kleiner Neu setzen Größer
  • banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3
  • banner_4
  • banner_5
  • banner_6
  • banner_7
  • banner_8
  • banner_9
  • banner_10

Umweltzeichen für den Kindergarten Hochstraße

menschen vor kindergarten

Als erster Kindergarten im Burgenland bekam der Kindergarten Hochstraße in Mattersburg das „Umweltzeichen" verliehen. Überreicht wurde es von Landesrätin Astrid Eisenkopf.

Im Kindergarten Hochstraße werden viele umweltfreundliche Aktivitäten gesetzt. „In unserem Kindergarten legen wir Wert auf Naturverbundenheit, Regionalität, Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung. Außerdem haben wir ein Projekt mit dem BMV laufen, haben das Projekt Turnkids und einen großen Anteil an Bioprodukten bei der täglichen Jause im Kindergarten," erklärt Kindergartenleiterin Doris Handler.

 

Hochbeete im Garten

Der Kindergarten Hochstraße hat einen weitläufigen Garten. Jede Gruppe im Kindergarten hat Hochbeete, in denen die Kinder Blumen, Kräuter und Gemüse anbauen und diesen beim Wachsen zu sehen können. Bei der Neueinrichtung des Kindergartens wurden viele Holzspielsachen gekauft. Es fließen Elemente der Kinesiologie, Montessori, Psychomotorik, Motopädagogik, Kräuterpädagogik und vieles mehr in die Kindergartenpädagogik des Hauses ein.

Regelmäßig findet das Jahresprojekt „Waldjahr" in der Werkstatt Natur in Marz statt. Auf Mülltrennung und Plastikvermeidung wird ebenso geachtet. Es wurde auf Glasflaschen umgestellt, und das Brot wird im Brotsack geliefert. „Dadurch wird bereits im Kindergarten verstärkt eine umweltfreundliche Haltung sowie eine nachhaltige Lebensweise vermittelt," freut sich Bürgermeisterin Ingrid Salamon.

Diesen Artikel teilen bei:

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten