• banner_0
  • banner_1
  • banner_2
  • banner_3
  • banner_4
  • banner_5
  • banner_6
  • banner_7
  • banner_8
  • banner_9
  • banner_10

Kulturzentrum

KUZ Mattersburg: Büro wechselt ins Stadtzentrum

Ab 2. Februar nimmt das KUZ Mattersburg seinen Bürobetrieb am Brunnenplatz auf. Bei einem Tag der offenen Tür am 20. Februar können Interessierte, Kunden, Geschäftspartner und Medienvertreter die neuen Räumlichkeiten kennenlernen.

Freitag, 20. Februar 2015, 9.00 bis 17.00, Mattersburg, Brunnenplatz 2.

Wegen der Neugestaltung des Kulturzentrums Mattersburg übersiedelt das Büro des Hauses ab 2. Februar 2015 in das Stadtzentrum von Mattersburg. Die neue Anlaufstelle für Kunden und Ticketkäufer befindet sich am Brunnenplatz 2 (ehemalige Schlecker-Filiale beim Hochhaus). Unverändert bleiben die Telefonnummer 02626-62096, Faxnummer 02626-650 19 sowie die eMail-Adresse mattersburg@bgld-kulturzentren.at. Und auch die Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, und freitags, 8 bis 13 Uhr, bleiben gleich.

Bei einem Tag der offenen Tür am Freitag, 20. Februar, sind Kunden, Geschäftspartner sowie Medienvertreter dazu eingeladen, die neuen Räumlichkeiten aus nächster Nähe kennenzulernen.

Das Team Mattersburg bemüht sich aber nicht nur am neuen Standort weiterhin um seine Kunden. Auch bei allen eigenen Vorstellungen im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt werden Besucher des Mattersburger Programms vor Ort von den MitarbeiterInnen aus Mattersburg betreut.

Die nächsten Schritte

Im Laufe des Frühjahrs 2015 wird ein Architekten-Wettbewerb für die Neugestaltung des Hauses ausgeschrieben. Danach wird der Um- bzw. Neubau am jetzigen Standort in die Wege geleitet.

Ziel des Projektes „KUZ Mattersburg neu“ ist die Schaffung eines zeitgemäßen Kultur- und Veranstaltungszentrum, das den aktuellen Anforderungen, Nutzungsoptionen und Qualitätskriterien der unterschiedlichen Gäste, Nutzer und Anspruchsgruppen Rechnung tragen soll. Schwerpunkte sollen in programmatischer Hinsicht in den Bereichen Theater, Kabarett, Kleinkunst, Kinder-/Schultheater sowie im Bereich Literatur-/Kulturvermittlung gesetzt werden.
Überdies geht es darum, auch den Sektor Tagungen und Seminare sowie gesellschaftliche Veranstaltungen (von Fachtagungen bis hin zu Bällen) zu berücksichtigen.

Pressekontakt
Helga Bauer
T: +43-2626-620-96-19
M: +43-664-889-472-95
helga.bauer@bgld-kulturzentren.at

Diesen Artikel teilen bei:

Termine

Newsletter Anmeldung

 
 

Stadtnachrichten